News Frauen Landesliga

Trotz der heißen Sommertage startete die erste Damenmannschaft des MF Göttingen vor fünf Wochen in die Vorbereitung auf die neue Saison. Die Neuzugänge und die ehemaligen Spielerinnen aus der U17 zeigten, dass sie sich schnell integrieren und das Team durch neue Energie voranbringen können. In den ersten drei Testspielen stellte die junge Mannschaft aufgrund der insgesamt 21 erzielten Tore erneut unter Beweis, dass die Offensive oft kaum in Schach zu halten ist. Im ersten Testspiel trafen die Spielerinnen der ersten Mannschaft auf den DSC Dransfeld und siegten mit einem eindeutigen 11:0. Im darauffolgenden Spiel wurde Northeims Reserve mit einem 6:1 bezwungen. Dann traf Torsten Burkhardts Team auf die Oberligisten FFC Renshausen und den ESV RW Göttingen. Auf diese Herausforderung freute sich das Landesligateam besonders, da man sich schließlich mit einem höherklassigen Team messen konnte. In der Partie gegen den FFC Renshausen wurde trotz einiger Ausfälle in der Offensiv- und Defensivabteilung gezeigt, dass man mit einem Oberligisten mithalten kann. Das spannende Spiel, das durch viele Höhen und Tiefen auf beiden Seiten geprägt war, endete mit einem 4:4. Dass noch mehr möglich gewesen wäre, war dem Trainer und der Mannschaft bewusst.  Zuletzt traf der MF Göttingen in einem letzten Test noch auf den ESV RW Göttingen. Durch die urlaubsbedingten Ausfälle im zentralen Mittelfeld und in der Offensive bekamen in diesem Test dann einige Nachwuchsspielerinnen der U17 ihren ersten Einsatz in der 1. Damen. Mit einem Durchschnittsalter von 17 Jahren ging man so in die Partie. In der ersten Halbzeit hatte das junge Team in ungewohnter Formation nicht die defensive Stabilität, um dem hohen Tempo genügend entgegenzusetzen, musste gleich fünf Gegentore hinnehmen und ging mit 0:5 in die Pause. In der Halbzeit stellte Trainer Torsten Burkhardt das Team neu ein und man konnte die zweiten 45 Minuten mit einem 1:1 beenden. Insgesamt wartet im Training noch etwas Arbeit auf die Landesliga-Damen, bevor nächste Woche die Pflichtspiele beginnen. Mit dem Ende der Schulferien steht aber nun endlich der Kader komplett zur Verfügung und wird die letzten Trainingseinheiten nutzen, um mit Hochdruck an den noch offenen Baustellen zu arbeiten. Man darf gespannt sein, wie und in welcher Formation sich das Team zum Saisonauftakt dann präsentiert. 

Nach einer holprigen Hinrunde mit gerade mal zehn Punkten aus elf Spielen ging es in die Winterpause. In der Vorbereitung auf die Rückrunde konnte sich das junge Team sehr gut weiterentwickeln und blieb mit neun Siegen, zwei Unentschieden und 46:11 Toren ohne Niederlage.
Als Tabellenvierter der Bezirksliga stellte sich das Team im Sommer 2018 der neuen Aufgabe in der Landesliga, nachdem durch den Rückzug der SG Gleichen/Groß Schneen noch ein Platz in der Landesliga frei geworden war. Mit vier Punkten aus den ersten beiden Saisonspielen gelang ein guter Start in die neue Saison. Im weiteren Verlauf der Hinrunde zeigte das Team jedoch einige Schwächen im Abwehrverhalten und dem Umschalten nach Ballverlusten. Aus den anderen neun Spielen setzte es bis zur Winterpause sieben Niederlagen und lediglich zwei Siege. Mit zehn Punkten und 34 Gegentoren rangierte man nur knapp zwei Punkte vor den Abstiegsrängen.

Mit dem Fokus auf ein besseres Abwehrverhalten der gesamten Mannschaft ging das Team mit dem Ziel Klassenerhalt in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Das Training trug zum Start in die Rückrunde gleich Früchte, indem man die direkten Konkurrenten Peine (5:1) und Wahrenholz (8:0) deutlich schlagen konnte und den Abstand auf die Abstiegsränge auf acht Punkte ausbaute. Mit Siegen gegen Eisdorf (1:0), die damals Tabellenzweiten aus Fallersleben (4:0) und den Vizemeister Northeim (2:1) zeigten die Damen vom MF Göttingen vor den Osterferien, dass sie in der Lage sind, auch Topteams der Liga zu schlagen. Durch einen 3:1-Auswärtssieg in Groß Lafferde konnte das Team das Saisonziel Klassenerhalt bereits fünf Spieltage vor Schluss perfekt machen und ließ mit einem 7:0 in Peine den siebten Sieg in Serie folgen. Gegen den Meister STV Holzland mit Ex-Nationalspielerin Martina Müller gelang es nach einem 0:2-Pausenrückstand das Spiel noch fast zu drehen und beim 2:2 zumindest einen Punkt mitzunehmen. Mit zwei Heimsiegen gegen Sparta und Gifhorn sowie einem spektakulären 5:5 am letzten Spieltag in Wendessen beendeten die Damen vom MF Göttingen die zweite Saisonhälfte ohne Niederlage und sind somit seit elf Pflichtspielen ungeschlagen.
Als Highlight zum Saisonabschluss stand über das Himmelfahrtwochenende noch der Beach-Soccer Cup 2019 in Cuxhaven auf dem Programm. Dort konnten die Damen vom MF Göttingen ihren Titel von 2018 erfolgreich verteidigen.
Für die kommende Saison hat sich das Team vorgenommen, von Beginn an oben mitzuspielen, und peilt als Ziel den Aufstieg in die Oberliga an.

 

Die Landesliga-Damen des MF Göttingen haben ihr Auswärtsspiel beim FC Eintracht Northeim am vergangenen Sonntag hoch verdient mit 2:1 gewonnen. Mit einer perfekten Bilanz im Kalenderjahr 2019 von 5 Siegen in 5 Spielen und 20:2 Toren verabschiedet sich das junge Team in die Ferien. In den Osterferien nimmt der MF Göttingen traditionell an einem internationalen Turnier teil. In diesem Jahr geht es zur "Copa Costa Brava“ ans Mittelmeer.

Der Tabellenzweite aus Northeim übernahm in der Anfangsphase das Kommando und konnte sich ein paar Eckbälle erarbeiten. Diese wurden sehr gut verteidigt und führten auch zur ersten Konterchance durch Klara Kreuzer, die den Ball am eigenen Strafraum eroberte und dann einmal über den gesamten Platz bis zum gegnerischen Tor im Alleingang durchmarschierte. Ihren Torschuss konnte die Northeimer Torfrau jedoch zur Ecke klären. In der zehnten Spielminute war es dann soweit, nach einer Balleroberung im Mittelfeld konnte Clara Geßner per Tunnelpass unsere Stürmerin Amelie Schob auf die Reise schicken. Im Eins-gegen-eins ließ sie der Torfrau mit einem platzierten Flachschuss in die linke Ecke keine Chance. Mit dem 1:0 im Rücken drehte sich die Partie deutlich zu Gunsten der Göttingerinnen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff legte unsere Spielmacherin Carlotta Hesse das 2:0 nach. Nach einer Flanke von links konnte Klara Kreuzer den Ball vor der herausstürzenden Torhüterin wegspitzeln und legte dann quer vors Tor, wo Carlotta Hesse noch eine Gegenspielerin ins Leere laufen ließ und sicher zum 2:0 verwandelte.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit waren die Northeimerinnen zunächst wieder tonangebend. Sina Luisa Ruez, die Torjägerin des FC Eintracht Northeim, konnte nach einem schönen Angriff in der 57. Minute auf 1:2 verkürzen. In dieser Spielphase lag der 2:2-Ausgleich in Luft, doch die Abwehr des MF Göttingen hielt den Northeimer Angriffen erfolgreich stand. In der Schlussviertelstunde hatte der MF Göttingen dann noch zahlreiche Konterchancen, um mit dem dritten Treffer für die Vorentscheidung zu sorgen. Amelie Schob, Charlotte Dyckmans und Alissa Heyroth scheiterten jedoch an der starken Northeimer Torfrau. So endete das Spiel mit einem knappen 2:1-Auswärtssieg für die Damen des MF Göttingen.

Am vergangenen Sonntag konnte das Landesligateam des MF Göttingen zuhause gegen den SV Gifhorn souverän mit 6:0 punkten. Schon in der Anfangsphase gab es drei Spielsituationen, in denen die Mannschaft freistehend vor der Torfrau aber leider unglücklich im Abschluss war. In der zehnten Spielminute erzielte Alissa Heyroth dann das 1:0, bevor sie neun Minuten später auf 2:0 erhöhte. Amelie Schob traf in der 28. Minute zum 3:0-Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte war es Klara Kreuzer, die kurz nach ihrer Einwechslung für den MF Göttingen traf. Nach 70 Spielminuten erzielten Carlotta Hesse und erneut Klara Kreuzer zwei Tore innerhalb einer Minute und markierten damit den deutlichen 6:0-Endstand.
Das neue Spielsystem, welches in der vergangenen Trainingswoche erarbeitet wurde, hat nach zwei Trainingseinheiten sehr gut funktioniert. Der Gegner konnte sich kaum Torchancen erspielen, diese waren wenn dann Schüsse aus der Distanz, die Torfrau Carla Dornbusch aber souverän entschärfen konnte. Am kommenden Donnerstag hat die Mannschaft des MF Göttingen nun die Chance, mit einem Auswärtssieg gegen den SV Wendessen auf Tabellenplatz drei zu klettern. Das unterstreicht die starke Leistung in der Rückrunde, in der das Team bisher 28 Punkte holen konnte, nach nur 10 Punkten in der Hinrunde.

Nachdem die Damen des MF Göttingen am 23.03. in Eisdorf erneut drei Punkte einfahren konnten, gelang es dem jungen Kader auch am vergangenen Sonntag beim Heimspiel souverän gegen den Drittplatzierten VfB Fallersleben, mit einem 4:0 (0:0) zu punkten.
In der ersten Halbzeit dominierten die Spielerinnen des MF Göttingen die Partie, hatten aber Pech im Abschluss, sodass sie sich erst nach der ersten Halbzeit für das überlegene Spiel belohnen konnten. In der 68. Minute gelang Amelie Schob nach einer schönen Kombination der erlösende Treffer, der das Team noch selbstbewusster auflaufen ließ, sodass Amelie Schob sieben Minuten später ihren Doppelpack erzielte, Lotta Demann in der 85. Minute auf 3:0 erhöhte und Charlotte Dyckmans das Spiel in der 89. Minute mit einem 4:0 beendete. Insgesamt bewies die junge Mannschaft auch heute ihr großes Potential und freut sich, nächsten Sonntag um 12 Uhr gegen FC Eintracht Northeim an die grandiose Leistung anzuknüpfen.